Archiv für Dezember, 2013

Querdenken 2013 von Lilo Göttermann

Written by Janine Grieß. Posted in Rezensionen

Alexander Weitnauer

Autor:
A. Weitnauer

Was würde daraus entstehen, wenn berühmte Querdenker unserer Zeit zusammentreffen und sich Gedanken über die möglichen Entwicklungen im Jahr 2013 machen? Das Buch „Querdenken 2013“. Als Herausgeberin hat Lilo Göttermann von namhaften Experten und Freidenkern verfasste Texte zusammengestellt und bietet so dem interessierten Leser die Möglichkeit, sich aus verschiedenen Ansichten eine eigene Meinung zu bilden. 

Auf 240 Seiten wartet eine große Bandbreite an Themen: 

Positioning – das Herz einer erfolgreichen Unternehmensstrategie

Written by Janine Grieß. Posted in Rezensionen

Christoph Wrobel

Autor:
C. Wrobel

Positionierung ist heutzutage ein Standardbegriff im Marketing. Geht es darum die Einstellung gegenüber einem Produkt, einer Dienstleistung oder einer Marke zu festigen, wird von „Positioning“ gesprochen. Beurteilungsdimensionen sowie die eigene Marktposition gegenüber dem Wettbewerb helfen dabei, die Ausgangsposition aus Unternehmenssicht bestimmen zu können.

Doch weshalb ist „Positioning“ eigentlich so wichtig? Der Ansatz wird gerade dann unverkennbar, wenn wir die heutige 

DaWanda – „Products with Love“

Written by Janine Grieß. Posted in Web-Tipp

Janine Grieß

Autor:
J. Grieß

Selber machen liegt im Trend!

Egal ob häkeln, stricken, nähen, kleben, schneiden, filzen oder ähnliches, bei DaWanda können Designer ihrer Kreativität freien Lauf lassen. So gibt es neben selbstgemachten T-Shirts, Kleidern, Röcken, Schuhen, Handtaschen, Ohrringen, Ketten und Schals, unzählig viele verschiedene Arten von Taschen, Babyartikeln, Wohntextilien, Möbeln und vielem mehr. Ganz getreu dem Slogan „Products with Love“ ist jedes einzelne Produkt von den Designern mit Liebe und Individualität

Business Etikette – Sicher auftreten, Fettnäpfchen vermeiden!

Written by Janine Grieß. Posted in Rezensionen

Bastian Brunotte

Autor:
B. Brunotte

In Zeiten politischer Korrektheit, Genderwahnsinn und Sexismus-Debatte gehen unerlässliche Tugenden wie gute Manieren, guter Kleidungsstil und eine gute Wortwahl – vor Allem  bei Jugendlichen oft unter. Diese Tatsache ist nicht nur aus gesellschaftspolitischer Sicht äußerst bedauerlich, sondern vor allem für die betreffenden Personen ein Nachteil.

Nun mag man denken, dass dies ein Problem der geringer qualifizierten Arbeitsmarktteilnehmer sei. Doch von einer solchen Illusion sollten sich insbesondere junge Akademiker

css.php