IKEA-Hacking: Produktvariation auf Konsumentenseite

Written by Janine Grieß. Posted in Web-Tipp

Ralf Millner

Autor:
R. Millner

IKEA, dem schwedischen Raumausstatter, kann sich aufgrund des Angebots von preiswerten Möbeln im neutralen zeitlosen Design keiner entziehen. Seit der Gründung im Jahr 1943 mischen die Schweden auf dem Einrichtungsmarkt kräftig mit.

Diese Popularität hat jedoch ihre Schattenseiten, denn man kann davon ausgehen, dass das Billy-Regal mittlerweile in jedem zweiten Wohnzimmer zu finden ist – aber wer will das? Ich bin auch gegen die Schuluniform. Ich will Individualisierung, Vielfalt! Weg vom Einheitsbrei!Und dass ich mit dieser Meinung nicht alleine dastehe, beweisen erfolgreiche Plattformen wie Dawanda und Etsy: Selberbauen, Basteln, Stricken, Nähen und Werken sind im Trend! Einhergehend mit einem zunehmenden Umweltbewusstsein, kaufen wir uns Gebrauchtes, teilen Autos und gehen nach der Uni zu Rewe Containern. 

Begriffe wie „Nachhaltigkeit“, „Recycling“, „Sustainable Development“ oder „Cradle to Cradle“ sollten für uns keine Fremdwörter mehr sein. Auch in diesem Sinne werden seit einiger Zeit die IKEA-Möbel modifiziert, umgebaut oder schlicht und einfach gehackt.

Seit 2006 hat sich die Malaysierin Mei-Mei Yap in ihrem Blog IKEA Hackers zur Aufgabe gemacht, die besten „Mods“ zu dokumentieren und sie der Netzgemeinde zur Verfügung zu stellen. Inzwischen können über 3.000 Hacks einfacher und komplexer Natur auf der Seite bewundert werden. Auf Facebook trägt sie jeden Monat im Schnitt knapp 100 Artikel zusammen und ihre Anhänger würdigen dies mit immerhin über 82.000 „Likes“ – monatlich kommen etwa 2.000 bis 3.000 neue hinzu.

Für IKEA bedeutet dies eine unbeabsichtigte, jedoch kostenlose und weitreichende Werbung der etwas anderen Art. Wer also nach etwas Individuellem strebt und nicht vor Handarbeit zurückschreckt, der sollte IKEA Hackers unbedingt einen Besuch abstatten – es gibt viel zu entdecken!

IKEA Hackers

Kommentare (1)

  • Ilva

    |

    Hallo Ralf, Ich habe deinen Beitrag entdeckt und muss sagen mir gefällt er wirklich gut. Solche Themen wären schön hier öfter zu finden.

    lg

    Antworten

Kommentieren

css.php