Stephanie Dill

Stephanie Dill

Meine Heimat ist Guatemala und ich bin nach Deutschland gekommen, um die deutsche Kultur kennen zu lernen.

Ich habe mich für den Schwerpunkt Marketing entschieden, um neue Bekanntschaften zu machen und natürlich um meine angestrebte Karriere „anzukurbeln“. Deutschland eröffnet mir dahingehend viel mehr Möglichkeiten und ist wesentlich weiter entwickelt als mein Heimatland. Für Marketing habe ich mich ganz bewusst entschieden, da es mir gefällt kreativ zu sein, mit Menschen zu arbeiten und ein Teil der schnelllebigen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Welt zu sein, diese miteinander zu verbinden und mitzugestalten. Ich interessiere mich ganz besonders stark für Werbethemen und internationale Unternehmenskommunikation. Sehr gern würde ich nach meinem Studium in der Modebranche arbeiten. Mein ganz persönliches Anliegen ist es, einen Teil der lateinamerikanischen Kultur in das Marketingstudium an der EAH Jena einzubringen. Vielleicht klappt es ja später dann auch in der Modebranche.

Ich freue mich auf neue Erfahrungen und Herausforderungen und natürlich ganz besonders auf die Zusammenarbeit mit Professor Magerhans. Zukünftig wollen wir gemeinsam Blogbeiträge zu Fragestellungen des interkulturellen Marketings verfassen. Ich mich bin auf die kommenden Projekte sehr gespannt.

 

css.php