Wirtschaftsführer im Portrait Teil 3 – Audio-CD

Written by Janine Grieß. Posted in Rezensionen

Christian Wirth

Autor:
C. Wirth

Wer möchte nicht gern wissen, was in großen Unternehmen hinter verschlossenen Türen vor sich geht. Durch die Hörbuchreihe des Handelsblattes erhält man einen kleinen Einblick in die Führungsebene ausgewählter internationaler Unternehmen. Mit kleinen Anekdoten wird einerseits der Werdegang andererseits auch die persönliche Seite der Wirtschaftsführer aufgezeigt. Durch die kurzen Beschreibungen der Unternehmer ist es leicht, einen Überblick zu bekommen und diese machen Lust auf mehr. Die Texte werden von Percy Hoven gesprochen.

In der dritten, von insgesamt zwölf Audio-CDs, findet man sich in vielerlei Geschäftsfeldern wieder. Wie zuvor, werden hier unverblümt die Meinungen der Unternehmer präsentiert.

So wird über:

  • Christina Licci: Vorstandsmitglied der HypoVereinsbank,
  • Stefan Lübbe: Verleger und Mitglied des Aufsichtsrates beim Lübbe-Verlag,
  • Ion Tiriac: Rumänischer Firmenmogul,
  • Karl-Heinz Kalbfell: Leiter von Alfa Romeo und Maserati beim Fiat-Konzern,
  • Mohammed Ibrahim: Mobilfunkunternehmer,
  • Karl Schulze: Vorstandsvorsitzender von C. Bechstein,
  • Terry von Bibra: Geschäftsführer von Yahoo,
  • Armin Bansbach: Mitglied im Aufsichtsrat der Semperlux AG und
  • Maurice „Hank“ Greenberg: Ex-Chef der AIG

gesprochen.

Schnell bekam ich ein Gefühl für die Personen und konnte so darüber entscheiden, wer mir sympathisch war und wen ich interessant fand. Genau dies macht das Zuhören so spannend. Ich muss gestehen, dass mich einige Porträts so gefesselt haben, dass ich mich im Nachhinein über die Personen und ihren weiteren Werdegang informiert habe.

Besonders hervorstechend fand ich die faszinierende Beschreibung von Armin Bansbach der in einem unscheinbaren Geschäftsfeld arbeitet. „Gutes Licht fällt eben nicht auf“. Mit 71 Jahren hält es ihn immer noch bei Semperlux, einem der größten Leuchtmittelhersteller. 56 Millionen Euro Umsatz im Jahr zeugen von der Marktpräsenz des Unternehmens. Er wird so beschrieben, als könne er sich nichts anderes vorstellen, als Lichtelemente herzustellen. Bansbach steht den Architekten näher als dem Unternehmern wird spitz behauptet.

Ob bei langen Fahrten oder entspannt zu Hause, ich kann die Hörbuchreihe nur empfehlen.

Kommentieren

css.php