Managementtechniken von Walter Simon

Written by Janine Grieß. Posted in Rezensionen

Oliver Stegmaier

Autor:
O. Stegmaier

Das Buch „Managementtechniken“ von Walter Simon ist der dritte Band aus einer Reihe von 5 Büchern zum Thema Schlüsselqualifikationen.

Das Buch ist in acht Teilen gegliedert.

In der Einführung wird zunächst der Managementbegriff in einem funktionalen und einem institutionellen Ansatz differenziert. Des Weiteren wird in der Einführung der Management-Regelkreis vorgestellt mit seinen fünf Funktionen (Zielorientierung, Planungsunterstützung, Entscheidungsunterstützung, Realisationsunterstützung und Kontrollunterstützung). Nach diesen Funktionen wurde auch die Gliederung vorgenommen. Zu jeder Funktion werden, der Reihenfolge nach, die in der Praxis relevantesten Managementtechniken kurz und präzise erläutert.

  • Das erste Kapitel bezieht sich auf die Zielformulierung, es werden die Methoden Szenariotechnik und Trendanalyse näher erläutert.
  • Das zweite Kapitel, Planungsunterstützung, behandelt die Grundsätze der Planung und stellt unter anderem die Netzplantechnik vor.
  • Die Entscheidungsunterstützenden Managementtechniken werden im dritten Kapitel behandelt, unter anderem wird hier die Entscheidungsbaumtechnik dargestellt.
  • Im vierten Kapitel, der Realisation, werden die Grundsätze des erfolgreichen Managements kurz erläutert.
  • Das fünfte Kapitel beschäftigt sich mit der Kontrolle, es werden verschiedene Kontrollmöglichkeiten erwähnt, wie Benchmarking und Balanced Scorecard.
  • Im sechsten Kapitel werden funktionsintegrierende Managementtechniken vorgestellt, wie beispielweise Projektmanagement oder Six Sigma.
  • Das siebte Kapitel handelt von qualitätsoptimierenden Techniken. Es werden Methoden wie das Qualitätsmanagement oder aber die Fehlerbaumanalyse vorgestellt.
  • Das achte Kapitel beschäftigt sich mit dem strategischen Management und beinhaltet unter anderem die Themen Wettbewerbsstrategien und Change-Management.

Zu jedem der oben genannten Themen gibt es eine kurze Einführung in die Thematik, danach werden die einzelnen Methoden erläutert. Die Einführungen in die einzelnen Techniken erfolgt nicht nur über die Vorstellung dieser, sondern auch mithilfe von Entwicklungshintergründen, den Autoren oder den Anwendungsgebieten. Diese Erläuterungen gehen oft einher mit Schaubildern oder kurzen Rechenbeispielen. Die Inhalte werden gut genug erklärt, um dem Leser einen allgemeinen Überblick über die Thematik zu verschaffen. Zudem wird die vorgestellte Methodik durch den Autor bewertet und mit Angaben zu weiterführender Literatur unterstützend dargestellt.

Es werden circa 30 Managementtechniken erläutert, diese bieten dem Leser eine Basis auf welcher dieser sein Wissen weiter ausbauen kann. Die genannte Zielgruppe des Autors setzt  sich aus Studierenden und Berufstätigen mit Managementambitionen zusammen. Das Buch soll hierbei als Nachschlagewerk dienen. Die vorgestellten Methoden sind entsprechend der Zielgruppe erläutert und verschaffen dem Leser einen Überblick über die Themen. Die Erläuterungen sind verständlich geschrieben, teilweise jedoch recht allgemein gehalten. Da das Buch als ein Kompendium zwischen Lexikon und Fachbuch angesiedelt ist, sind die ausgewählten Themen, trotz hohem Allgemeinheitsgrad, gut und verständlich erläutert.

Mein Fazit lautet daher: Das Buch liefert einen guten Überblick über relevante Methoden in der Praxis, es ist strukturiert gegliedert, jedes Thema wird zunächst allgemein vorgestellt, bevor anschließend eine detaillierte Erklärung des Themas erfolgt. Es ist sehr gut geeignet, um sich schnell einen Überblick über eine Methodik zu verschaffen. Bei manchen Methoden  ist jedoch eine weiterführende Literatur empfehlenswert, diese wird aber wie bereits erwähnt, am Ende jedes Kapitels aufgelistet. 

Kommentieren

css.php