Jesper Bengtsson „Ikone der Freiheit: Aung San Suu Kyi“

Written by Janine Grieß. Posted in Rezensionen

Julia Cimbalista

Autor:
J. Cimbalista

Eine Biografie über Aung San Suu Kyi hat man in den Händen und doch ist es viel mehr als „nur“ eine Biografie. Die Geschichte Burmas vor allem des letzten Jahrhunderts wird umrissen und der Leser erfährt fesselnde nationale und internationale Verstrickungen, die dieses Land im Griff hatten und immer noch haben. 

Einen scheinbar aussichtlosen Kampf um Frieden und Gerechtigkeit, um Demokratie und Menschenrechte fechten die Menschen in diesem kleinen und für viele so unbekanntem Land aus. Und Mittelpunkt dieses Kampfes – oder wie der Titel des Buches genauer beschreibt – Ikone dieses Kampfes, stellt die Preisträgerin des Friedensnobelpreises Aung San Suu Kyi dar.

Trotz jahrelanger Hausarreste bleibt sie Dreh- und Angelpunkt der Demokratiebewegung und Sprachrohr der Unterdrückten. Die Verbundenheit zu ihrem Heimatland, die selbstauferlegte Verpflichtung und Verbindlichkeit dem Volk Burmas gegenüber, lässt sie selbst die Trennung von ihrem Mann und ihren beiden Söhnen überstehen.

Ein spannendes, zum Nachdenken anregendes Buch – sehr empfehlenswert!

Kommentieren

css.php